„Der Schwerpunkt der Weltwirtschaft rückt weiter nach Osten.“

Fürst Fugger Privatbank Aktiengesellschaft

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Für die bisher oft uneins auftretende Region ist das ein bemerkenswerter Schritt. „RCEP sendet ein deutliches Zeichen an die USA und Europa, dass auch Asien auf Produktion im eigenen Raum setzt“, erklärt Martina Hauck. Sie sieht, dass es für einige westliche Importeure zukünftig schwierig werden könnte: „Am Freihandel darf nur partizipieren, wer auch in der Freihandelszone produziert. Der deutschen Automobilindustrie dürfte bewusst sein, was das bedeutet.“

Auf dem Abkommen ruhen in der Region nicht nur wirtschaftliche, sondern auch politische Erwartungen. So hofft man in Australien etwa, dass vor allem China sich auch dem Geiste des Abkommens verpflichtet fühlt und sich künftig etwas enger an Absprachen hält.

„China hat das Vakuum genutzt, das die USA mit dem Kündigen des TPP-Vertrages hinterlassen haben“, so Martina Hauck. Für Europa sieht sie nur eine begrenzte Zahl von Handlungsalternativen: „Die EU muss sich zwischen zwei Optionen entscheiden: entweder sie versucht, irgendwie am RCEP zu partizipieren oder sie bildet zusammen mit den USA und Indien einen Gegenpol dazu. Für beide Optionen muss Europa aber aktiv werden – und am besten schon bald.“

Kontakt:

Nicole Fuchs
Leiterin Marketing
Fürst Fugger Privatbank Aktiengesellschaft
Maximilianstraße 38
86150 Augsburg
Telefon: 0821 3201-221
Telefax: 0821 3201-307
E-Mail: Nicole.Fuchs(at)fuggerbank.de
www.fuggerbank.de

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP