Der Zwang zur Innovation

Guidewire

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Giganten wie Amazon, Google oder Apple würden dann die Kundenschnittstelle besetzen, aber klassische Versicherer würden als reine Risikoträger in einem solchen Szenario in den Hintergrund rücken. Diese Entwicklung würde dazu führen, dass Versicherungen lediglich eine Zusatzleistung des Plattform-Angebots wären und ihre Marke und Identität an Bedeutung verlieren würden. Auch aus diesem Grund besteht Handlungsbedarf für Innovation, denn bereits jeder Dritte der Befragten in der Studie könnte sich vorstellen, eine Versicherung bei einem großen Digitalunternehmer abzuschließen.

Eigene Ökosysteme schaffen

Eine Aufgabe für die Versicherungsindustrie könnte sein, eigene Ökosysteme und Plattformen zu schaffen, die über die reine Versicherung hinausgehen. Auch aus diesem Grund kooperieren klassische Versicherer bereits mit InsurTechs oder Unternehmen außerhalb ihres Kerngeschäftes. Oft geht es in den Kooperationen um die Implementierung von KI oder um die Verbesserung von Prozessen. Aber es kann auch ein anderes Thema in den Fokus gerückt werden: Wie kann es gelingen, die Kundenschnittstelle interaktiv und vor allem positiv zu besetzen?

Die Aufgabe besteht darin, dass Versicherungen nicht nur als Zusatzprodukt gesehen werden, sondern als eigenständiger Teil eines weiterführenden Angebots. Hier über den Tellerrand hinauszublicken und ein Ökosystem mit einem Omni-Channel-Ansatz zu schaffen, kann schon mittelfristig den Unterschied machen. Konkret würde das bedeuten, dass Versicherer beispielsweise auch Produkte oder Dienstleistungen außerhalb des Versicherungs-Spektrums aufnehmen und beispielsweise eine Reiseplattform schaffen, bei der dann auch die Versicherung mit angeboten werden kann. Um den Omni-Channel-Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden muss dann auch hier sichergestellt werden, dass der Kunde jede Kontaktmöglichkeit mit der Versicherung nahtlos und ohne Informationsverlust auf Seite des Versicherers nutzen kann. Dann ist es auch möglich, den Kundenkontakt positiv zu wandeln und die Interaktionsrate zu erhöhen, damit sich Kunden nicht nur bei ihrem Versicherer melden, wenn sie einen Schadenfall haben.

Chance: Parametrische Versicherung

Ein weiteres Ergebnis der Bitkom-Studie ist, dass sich Versicherungsnehmer zu einem überwältigend großen Teil (98%) für individuelle und anpassbare Produkte aussprechen. Die Lösung hierfür könnte die parametrische Versicherung sein, also die Anpassung der Versicherungsprämien und -leistungen basierend auf der aktuellen Situation, dem aktuellen Verhalten und / oder – Aufenthaltsort des Versicherungsnehmers. Hierbei können auch IoT-Geräte eine wichtige Rolle spielen.

Wenn der Versicherungsnehmer beispielsweise während seines Urlaubs sein Haus oder sein Auto besonders absichern möchte, dann wäre hier eine parametrische Versicherungslösung ein innovativer Ansatz, um die Attraktivität einer Versicherung deutlich zu steigern.

Mehr Agilität, Geschwindigkeit und schnellere Integration durch starke Partner

Um Digitalisierung und Plattform-Ökosysteme ganzheitlich zu denken und realisieren zu können, bedarf es bei Versicherern oft eines starken und erfahrenen Partners. Denn so kann sichergestellt werden, dass System-Wartung und IT-Infrastrukturmaßnahmen nicht zu kapazitätsfressenden Hindernissen werden, sondern Raum und Zeit für Innovation und Produktentwicklung bleibt.

Mit einem starken Partner, der ein SaaS-Modell anbietet, in dem er sich um die Modernisierung der IT-Infrastruktur und um dessen Maintenance kümmert und kontinuierlich neue, innovative Funktionalitäten und Fähigkeiten zur Verfügung stellt, kann eine höhere Agilität und eine schnellere Time-to-Market gewährleistet werden. Diese erhöhte IT-Agilität wird auch zu einer erhöhten Business-Agilität führen.

Über Guidewire

Guidewire ist die Plattform auf die Schaden- und Unfallversicherer setzen, um mit allen Beteiligten im Versicherungslebenszyklus zu interagieren, Innovation zu fördern und profitabel zu wachsen. Wir kombinieren digitale Lösungen, Kernsysteme, Analytics und KI, um unsere Plattform als Cloud-Service anzubieten. Zum Ende unseres Geschäftsjahres 2019 nutzten mehr als 380 Versicherer – von Start-ups bis hin zu den größten und komplexesten Versicherungsunternehmen der Welt – die Software-Lösungen von Guidewire.

Als Partner unserer Kunden entwickeln wir uns stetig weiter, um ihren Erfolg zu unterstützen. Wir freuen uns über unsere einzigartige Erfolgsbilanz von Implementierungen, mit über 1.000 erfolgreichen Projekten – unterstützt durch das größte Forschungs- und Entwicklungs-Team und Partner-Ökosystem der Branche. Unser Marketplace bietet hunderte von Anwendungen zur Beschleunigung von Integration, Lokalisierung und Innovation.

Weitere Informationen finden Sie unter www.guidewire.de. Folgen Sie uns auch auf Twitter: @Guidewire_PandC.

Guidewire

Louise Bradley
PR & Communications – EMEA
+44(0)7474 837 860
lbradley(at)guidewire.com

Vivian Dadamio
Allison+Partners
+49 89 388 892 010
​​​​​​​GuidewireGer(at)allisonpr.com

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP