Globalance Invest

Globalance lanciert Globalance World - eine digitale, interaktive Weltkugel für nachhaltige Anlagen

Globalance Bank, Pionierin in Sachen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit von Finanzanlagen, lanciert Globalance World, eine Weltneuheit in Form einer digitalen und interaktiven Weltkugel für nachhaltige Anlagen. Unter www.globalanceworld.com können Anleger und Finanzinteressierte kostenlos die Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit von aktuell über 6.000 börsennotierten Unternehmen und ausgewählten Aktienindizes bezüglich ESG, Klimawandel und Megatrends analysieren und beurteilen.

Apo Asset Management GmbH

Börsen-Visite: Digitalisierung verbessert die Diabetes-Behandlung

Die Zahl an Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, steigt immer weiter an. Die gute Nachricht: Diabetes ist wahrscheinlich das Krankheitsbild, bei dem bereits heute die Digitalisierung des Gesundheitswesens am wirkungsvollsten ist. In diesem Bereich engagieren sich immer mehr Unternehmen. Für die Behandlung könnte es einen Durchbruch jenseits der Medizintechnik geben.

Barings

Weshalb die Ängste vor einer Tech-Bubble übertrieben sind

Die Barings-Manager Matthew Ward hat zusammen mit Colin Moar eine Studie zum Technologiesektor vorgelegt, in der sie beschreiben, dass sie die Furcht vor einer Tech-Bubble für übertrieben halten: „Die beeindruckende Performance des Technologiesektors und die zunehmende Konzentration in den Indizes hat zu Befürchtungen geführt, dass sich aufgrund überhöhter Bewertungen eine Blase gebildet hat, die zu platzen droht. Unserer Ansicht nach sind solche Befürchtungen nicht gerechtfertigt, und wir glauben, dass die Aussichten für den Technologiesektor weiterhin gesund sind.“

Fürst Fugger Privatbank Aktiengesellschaft

Covid-Impfstoff und Biden-Sieg: Viagra für die Börsen?

Augsburg. Bereits der Wahlausgang in den USA hatte viele Marktteilnehmer versöhnt. Nun kamen noch die lang ersehnten guten Nachrichten von einem möglichen Corona-Impfstoff. Das Ergebnis war ein regelrechtes Kursfeuerwerk an den Börsen, getragen von der Hoffnung „alles wird gut“. Marko Behring, Leiter Asset Management der Fürst Fugger Privatbank kann in diese Euphorie nur teilweise einstimmen: „Die Börse läuft der Entwicklung voraus und antizipiert bereits eine Rückkehr zur Normalität. Dann müsste sie aber auch die geplanten Stimulationsmaßnahmen und die Schützenhilfen durch die Zentralbanken neu bewerten.“

Vivid Money

Vivid Money startet internationale Expansion

Vivid Money, die mobile Finanzplattform fürs Banking, Sparen und Investieren, bietet ab sofort seine Finanzdienstleistungen auch in Frankreich an. Damit stellt Vivid Money nach seinem erfolgreichen Launch im Juni 2020 in Deutschland nun auch auf einem zweiten europäischen Markt die einfachen, sicheren und schnellen Produkte NutzerInnen zur Verfügung. Bereits bald werden Produkte von Vivid Money in weiteren Teilen Europas verfügbar sein.

Apo Asset Management GmbH

apoAsset erneuert Webauftritt für Vertriebsoffensive

Die Apo Asset Management GmbH (apoAsset) optimiert mit ihrer neuen Website www.apoasset.de den Service für Anlageberater, Privatanleger und professionelle Investoren. Damit schärft das Unternehmen auch sein Profil als einer der führenden Anbieter von Gesundheitsinvestments.

FinMatch

FinMatch sieht rechtzeitige Finanzierung als entscheidenden Erfolgsfaktor bei schlechterem wirtschaftlichem Umfeld

Zu den deutlich eingetrübten Ertragsaussichten im Zuge der Corona-Pandemie für viele mittelständische Unternehmen kommen nun auch schwierigere Finanzierungsbedingungen, so die Einschätzung der FinMatch AG, die die gleichnamige digitale Plattform zur Finanzierung mittelständischer Unternehmen betreibt. „Banken verschärfen derzeit die Anforderungen für gewerbliche Kreditnehmer“, sagt Thomas Becer, Chief Operating Officer (COO) von FinMatch. Nun sei es entscheidend, dass mittelständische Unternehmen einen deutlich beschleunigten Finanzierungsprozess nutzen, wie in FinMatch anbietet. „Noch haben mittelständische Unternehmen mit einer durchschnittlichen Bonität gute Aussichten auf eine Finanzierung, jedoch ist der Zeitfaktor entscheidend, die Anforderungen der Banken dürften noch weiter anziehen“, sagt Becer.

Ebase

ebase verstärkt das Management Team mit Pamela Schmidt-Fischbach, Jonas Philippi und Jens Wöhler

Aschheim, 04. November 2020. „Wir als ebase aber auch die FNZ Gruppe wollen in den nächsten Jahren weltweit und speziell auch in Deutschland weiterwachsen. Ziel ist es, auch in Deutschland der führende Anbieter von digitalen B2B-Anlagelösungen für Finanzdienstleister und deren Kunden zu werden“, so Kai Friedrich, CEO der ebase. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Management Team der ebase weiter gestärkt. „Es freut uns sehr, dass wir mit Pamela Schmidt-Fischbach, Jonas Philippi und Jens Wöhler drei hervorragend geeignete Kandidaten gewinnen konnten, die uns als Generalbevollmächtigte beim Erreichen unserer Wachstumsagenda unterstützen“, so Jürgen Keller, CFO der ebase.

European Social Innovation and Impact Fund (ESIIF)

Tragfähige Brücken bauen zwischen Impact Investor*innen und Sozialunternehmen

Noch nie war es wichtiger als heute, soziale Innovationen zu skalieren und sinnstiftend in unternehmerische Lösungen zu investieren, welche eine messbare gesellschaftliche Wirkung im Kern ihrer Geschäftstätigkeit verfolgen (Sozialunternehmen). Der ESIIF stärkt ab sofort die europäische Impact-Landschaft und wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass herausragende Geschäftsmodelle nachhaltig und umfangreich ihre positive Wirkung entfalten können.

AXA / ING

AXA Pressemitteilung: ING Deutschland und AXA starten mit neuen, digitalen Versicherungen

Die ING Deutschland bietet in Kooperation mit AXA ein exklusives Versicherungspaket aus Haftpflicht-, Hausrat- und Gebäudeversicherung an. Das Angebot ist zunächst für Inhaber eines ING Girokontos verfügbar, soll aber perspektivisch weiteren Kundengruppen angeboten werden. ING Kunden können ihr Versicherungspaket flexibel zusammenstellen und den Basisschutz durch weitere Zusatzleistungen erweitern. Das Angebot ist nahtlos in das Bankgeschäft integriert: Die Versicherungen lassen sich in wenigen Schritten über das Online Banking abschließen und verwalten. Weiteres Plus: Der erste Monat ist bis zu einer Höhe von 15 Euro kostenlos und die Versicherungen sind jederzeit kündbar.

TOP