GoCardless

Fintech GoCardless erhält 95 Millionen US-Dollar

GoCardless, führendes Fintech für wiederkehrende Zahlungen und Zahlungsanbieter für mehr als 55.000 Unternehmen weltweit, erhält 95 Millionen US-Dollar in seiner Series-F-Finanzierungsrunde.

Vontobel

Trotz Lockdown — Wachstumsbelebung 2021 erwartet

Europa in der Krise: Der Kontinent sieht sich mit harten Covid-19-Massnahmen und einer anhaltenden Brexit-Unsicherheit konfrontiert, beschließt aber anlässlich des EU-Gipfels ein erweitertes Konjunkturpaket.

Ovid

Starke Nachfrage nach sauberem Wasser - Renditeperlen bei projektbezogenen grünen Anleihen

Wasser hat für die Weltwirtschaft eine elementare Bedeutung, ob für einen einzelnen privaten Verbraucher oder einen Industriekonzern. Anleger sollten nicht nur auf regionale Versorger und Entsorgungsunternehmen sehen. Im Anlageuniversum aus Wasserinfrastruktur, Aufbereitungssystemen, Pumpen- und Rohrhersteller, Wasseraufbereitung oder Entsalzungstechniken finden sich manche Renditeperlen.

Raisin / WeltSparen

Jahresrückblick: Deutsche Privathaushalte verschwenden 538 Mrd. Euro

Die Plattform für Geldanlage WeltSparen hat eine Studie durchgeführt, die mit Hilfe einer animierte Grafik veranschaulicht, wie sich weit verbreitete und leicht vermeidbare Ausgaben im Alltag summieren. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass die Deutschen – ein Volk der Sparer und Erfinder der Discounter-Kultur – rund 1,01 Euro pro Stunde für vermeidbare Ausgaben verschwenden. Ein kleiner Geldbetrag, der bereits nach einem Tag dem eines kleinen Einkaufs entspricht und sich innerhalb eines Jahres auf etwa 8.857 Euro hochrechnet.

SKAGEN Funds

SKAGENs Perspektive: Japans Unternehmenskultur im Wandel

Während alle Augen auf die Präsidentschaftswahlen in den USA gerichtet waren, trat ein anderer Politiker mit weltweiter Bedeutung sein Amt an, dessen Ankündigungen für Investoren von Bedeutung sein könnten: Yoshihide Suga löste im September Japans dienstältesten Premierminister Shinzo Abe ab und gelobte, viele der langfristigen Reformen seines Vorgängers fortzusetzen.

Bankhaus von der Heydt

SatoshiPay kooperiert mit Bankhaus von der Heydt und wird damit erster offizieller Nutzer des Euro-Stablecoins (EURB)

In Zukunft können Unternehmen über die Plattform DTransfer von SatoshiPay grenzüberschreitende EUR-Zahlungen innerhalb kürzester Zeit empfangen und senden. Der EURB-Stablecoin des Bankhaus von der Heydt bildet hierfür die Grundlage.

Spendit AG / Solarisbank

Spendit kooperiert mit Solarisbank AG und Visa bei neuer Sachbezugskarte

Spendit wird mit dieser strategisch wichtigen Partnerschaft ihre Innovationsführerschaft im Bereich digitaler Mitarbeiter-Benefits weiter stärken. Die Prepaid-Sachbezugskarte SpenditCard wird in Zukunft über die Solarisbank in Zusammenarbeit mit Visa herausgegeben.

Worldline / P3 Financial Group

Worldline und P3 Financial Group ermöglichen zukunftsweisende Payment-Ökosysteme für die nordischen Länder und die EU

Worldline (Euronext: WLN], der europäische Marktführer im Bereich Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen und die Nummer 4 weltweit, kündigt heute die Zusammenarbeit mit P3 Financial Group an. Das finnische Fintech aus Helsinki war 2019 Gewinner des Spezialpreises der Worldline e-Payments Challenge. Zusammen ermöglichen die beiden Unternehmen den Betrieb von PSaaS (Payment System as a Service) von P3 in 13 europäischen Ländern und damit ein marktübergreifendes Echtzeitangebot im Bereich von Handel und Zahlungsdienstleistungen.

Fürst Fugger Privatbank Aktiengesellschaft

„Der Schwerpunkt der Weltwirtschaft rückt weiter nach Osten.“

Nahezu unbemerkt von der westlichen Öffentlichkeit hat sich in Asien die größte Freihandelszone der Welt gebildet. 15 Regierungschefs und Minister aus Asien und Ozeanien haben RCEP unterschrieben, die Regional Comprehensive Economic Partnership. Für Martina Hauck, Fondsmanagement der Fürst Fugger Privatbank, markiert das Abkommen nicht weniger als den Beginn einer neuen Ära: „Während Europa und die USA mit Wahlen und der Corona-Pandemie beschäftigt sind, hat China einen der weltgrößten Freihandelsverträge geschlossen, der seine Vormachtstellung nicht nur sichert, sondern ausbaut.“ Mit dieser Vereinbarung haben sich die Staaten des asiatisch-pazifischen Raumes von Australien über China, Japan, Südkorea bis Vietnam auf eine engere Zusammenarbeit geeinigt. Indien, das bevölkerungsreichste Land der Erde, war aus den Verhandlungen wegen vermuteter Nachteile für die indische Wirtschaft ausgetreten „Dass solch ein Abkommen trotz der vielen historischen Spannungen und tagespolitischen Konflikte möglich war, ist es ein bemerkenswerter Schritt“, so Martina Hauck. Sie skizziert die Größenordnung des Vertrags: „Die 15 RCEP-Mitgliedsstaaten vereinen rund 30 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung und betreffen mehr als 2 Mrd. Einwohner im Asien-Pazifik-Raum. Der Schwerpunkt der Weltwirtschaft rückt weiter nach Osten.“ Mit dem Abkommen werden Zölle auf 90 Prozent der gehandelten Güter abgeschafft. Zwei Drittel des Dienstleistungssektors sollen sogar vollständig geöffnet werden.

Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW

Verbesserte Kapitalbeteiligungsangebote als Unterstützung für den Mittelstand – die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW an Ihrer Seite

Der Bund baut die bestehenden Beteiligungsangebote in Kooperation mit den Bundesländern deutlich aus. So haben das Bundesministerium für Finanzen und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erhebliche Erleichterungen für die Bürgschaftsbanken im Rahmen der Rückgarantierklärungen beschlossen.

TOP